Frank Ziesing

Willkommen auf der Homepage von

Frank Nārada Ziesing

Hier findest du Texte und Downloads die mit Yoga und Sanskrit zu tun haben sowie eine Auswahl meiner Workshop-Angebote.

Am Johannisbach 20
33739 Bielefeld-Theesen
Tel. 0521 - 8752512

Workshop-Möglichkeiten

Lade mich gerne in deine Räumlichkeiten ein um einen dieser Workshops durchzuführen

Indischer Tempeltanz zum Gāyatrī-Mantra

Der klassische Tempeltanz wird als eine dem Yoga vergleichbare Disziplin angesehen.

Du lernst eine klassische Bewegungsabfolge im Bharata-Nāṭyam-Stil. Mit viel Spaß tanzen wir zu einer schwungvollen Version des Gāyatrī-Mantras. Die Bewegungsabfolge wird Schritt für Schritt eingeübt, so dass jeder mitkommt.

Keine Vorkenntnisse erforderlich, außer Lust auf Bewegung.

Hier die Anleitung als PDF-Datei

Patañjalis Yoga-Sūtras singen in Rāga Toḍi

Gesungen sind die Sūtras viel leichter zu erlernen und zu erinnern.

Gesungen wird nach den Regeln des Sanskrit-Sprechrhythmus.

Du erhältst den Text mit den indischen Namen der zu singenden Noten. Musikinstrumente können mitgebracht werden. Die Notenschrift wird in meiner Einführung in die indische Musik erklärt.

Hier das 1. Kap. der Yoga-Sūtras mit Noten

Sanskrit lernen anhand einer kleinen Pūjā

Hier lernst du spielerisch Sanskrit beim Durchführen einer kleinen Pūjā. Du bist also nicht passiv, sondern aktiv. Die Handlungen in der Pūjā werden mit Sanskritworten begleitet, die du dir spielerisch aneignest.

Hier die Om-Pūjā-Anleitung

Hier die dazugehörende Wort-für-Wort-Übersetzung

Hier die dazugehörende Vokalbelliste

Hier das Sanskrit-Alphabet

Sanskrit-Kalligraphie

Zuerst geht es darum, ein Gefühl für die Proportionen der indischen Devanāgarī-Schrift zu entwickeln. Du machst dich mit den Buchstaben vertraut. Dann kommt etwas Praxis wie ein Schulkind: Du schreibst Buchstaben und verschiedene Mantras viele Male hintereinander auf.

Anschließend skizzierst du dein kalligraphisches Werk und schließlich malst du es aus.

Hier als Vorlage einige Samen-Mantras in indischer Schrift

Sanfte Wirbel- und Gelenktherapie nach Dieter Dorn

Dies ist eine uralte Naturheilmethode, die eigentlich in jeder Familie eine Person kennen sollte. Dieter Dorn (1938-2011) hat sie wiederentdeckt. Der Bremer Chirurg Dr. Thomas Hansen machte sie bekannt. Inzwischen wird sie weltweit von Heilpraktikern und Orthopäden angewendet. Bei richtiger Anleitung ist die Methode gefahrlos und beugt vielen Beschwerden vor.

Im Zusammenhang mit Yoga ist die Methode ideal.

Hier Fotos und Gespräche mit Dieter Dorn

Versöhnung mit dem Universum durch die NAIKAN-Methode

Die aus Japan stammende Naikan-Methode ist eine meditative Innenschau. Zu Anfang teilt man sein Leben in passende Zeitperioden ein. Pro Zeitperiode betrachtet man sich dann in Hinblick auf die Beziehungen zu wichtigen Bezugspersonen. Diese Betrachtung hangelt sich an 3 Fragen entlang.

Diese neue Betrachtungsweise öffnet einen heilenden Zugang zu verborgenen Erinnerungsschichten. Teilnehmer sind erstaunt, dass es funktioniert.

Hier eine Beschreibung der Vorgehensweise

Frank Ziesing

Tempeltanz Yoga Vidya Melle 2020

Texte

Yoga-Sūtras des Patañjali

Der Basistest des Yoga

Es gibt zahllose Übersetzungen dieses Textes, die manchmal so unterschiedlich sind, dass man denkt, die Übersetzer hätten verschiedene Originale vor sich gehabt. Der Originaltext macht es einem aber auch nicht leicht.

An meiner Übersetzung feile ich immer noch und verbessere sie von Zeit zu Zeit.

Link zu Patañjalis Yoga-Sūtras

Śānti Mantras

Mit Melodienotation in Devanāgarī, Umschrift und meiner Word-für-Wort-Übersetzung

Bei der Rezitation (in der Tradition des schwarzen Yajur-Veda) gibt es nur 3 Töne: hoch, mittel und tief. Der hohe Ton wird mit vertikalem Strich über dem Vokal markiert, der tiefe mit horizontalem unter dem Vokal. Zwei vertikale Striche über dem Vokal bedeuten 2 Töne auf der Silbe, zuerst mittel dann hoch.

Link zum Text als PDF-Datei

Aparokshānubhūti

Die unmittelbare spirituelle Erfahrung

Ein Sanskrittext von einem unbekannten Abt aus der Śankara-Tradition, verfasst wahrscheinlich zwischen 11. und 13. Jahrhundert.

Hier findest du den Text in Sanskrit, Devanāgarī, Umschrift, wichtigste Vokabeln und meine Übersetzung, 73 Seiten.

Link zum Text als PDF-Datei

Theater

Für eine Aufführung im Yoga Vidyā Āśram in Bad Meinberg habe ich ein Theaterstück über das Leben von Śankarāchārya verfasst, basierend auf einem Text aus dem 14 Jhd. Der erste Teil wurde bereits aufgeführt, hier ist ein Auszug aus dem zweiten Teil:

Link zum Text als PDF-Datei

Hier auf YouTube der erste Teil des Theaterstücks

Frank Ziesing

Pūjā zur Eröffnung der Yoga-Schule Ākāśa 2020 in Halle/Westf.

Suchst du jemanden zur Durchführng einer Pūjā, Homa-Feuerzeremonie, indischen Heiratszeremonie, o.ä., dann spreche mich gerne an.

Sonstiges

Devanāgarī-Umschrift auf dem Windows-PC

Viele neue Schrift-Fonts beinhalten die Zeichen für die Devanāgarī-Umschrift. Doch wie tippt man diese Zeichen? Am leichtesten mit einen passenden Tastaturtreiber! Seit über 20 Jahren bietet Microsoft ein kostenloses Programm an, mit dem man eigene Tastaturtreiber erstellen kann.

Link zu Microsoft Keyboard Layout Creator

Du kannst aber auch den Tastaturtreiber nutzen, den ich vor etwa 20 Jahren damit erstellt habe. Das Ergebnis ist ein normales deutsches Tastaturschema, bei dem man zusätzlich durch das vorherige Drücken der Tasten "´" und "^" auf die gewünschten Zeichen Zugriff hat.

Anleitung   Link zum Tastaturtreiber als .zip-Datei

Sommerland Festival 2024

Vom 5.-7. Juli 2024 findet im kleinen Ort Hoyel (mittig zwischen Osnabrück, Minden und Bielefeld) das zweite Sommerland Festival statt.

Alle Veranstaltungsorte auf dem Gelände sind verschiedenen Gottheiten gewidmet. Wie auf einer Pilgerreise führe ich Sonntagmorgen die Teilnehmer von Altar zu Altar, während wir jede Gottheit mit Puja und Gesang verehren.

Außerdem bin ich für die Homa-Feuerzeremonie zuständig, die jeweils zu Tagesbeginn und am Abend durchgeführt wird. Sonntagnachmittag biete ich einen Naikan-Worshop an.

Sommerland Festival in Hoyel

Homafeuer beim Sommerland Festival 2023

Fotos von La'inesh

Frank Ziesing

Verneigung vor dem Lehrer, Swami Ritajananda (1906-94), in dessen Āśram ich von 1974-83 lebte und der mir ab 1972 spirituell zur Seite stand.

Datenschutz: Diese Website verwendet weder Cookies noch werden personenbezogenen Daten gespeichert.

Impressum: Verantwortet von Frank Ziesing, Am Johannisbach 20, 33739 Bielefeld, Tel. 0521-8752512